Abschied von der Masse: Planen in einem fragmentierten TV-Markt

Christof Baron, der COO von Mindshare zum Thema “Abschied von den Massen”:

  • Der TV-Markt fragmentiert zunehmend, es kommen ständig neue (special interest) Sender hinzu
  • Die jungen Zuschauer interessieren sich tendentiell eher für Spartensender
  • Ca. 58% der Zuschauer schalte bei der Werbung um, bei den Spartensendern ist die Verweildauer während der Werbung geringer
  • “TV Scout” ist ein Tool, das die kostengünstigste Nettoreichweite für einen Werbeplatz bietet
  • 2005 hat die Bedeutung der Spartenkanäle stark zugenommen

Also wie es aussieht ein klares Zeichen dafür, dass das Prinzip “Longtail” sich auch auf den TV-Markt übertragen läßt. Der Markt wird wohl weiter fragmentieren und mehr und mehr kleine Sender bringen, die eine kleine Zuschauergruppe binden.

1 Comment

  1. Laut “Wir nennen es Arbeit” ist Massenindividualisierung ja ohnehin voll im Trend. Mal ehrlich: wer braucht denn heutzutage noch RTL? Wenn die glauben, sie könnten das ach so stupide Folk mit “Unterschichtenfernsehen” langweilen, müssen die sich doch nicht ernsthaft über ihre Quten wundern. In diesem Sinne: Free Rainer 🙂

    Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *