BarCamp Session: Virales Marketing

Virales Marketing als Instrument für Startups. Rene Weiler gibt uns einen Einblick:

Marketing eines Startups (klassisches Modell wie auch virales Modell):
* Corporate Identity
* Corporate Image
* Corporate Behaviour
* Corporate Communications
* Corporate Design

Markenpositionierung:
* Kernkompetenz
* Nutzer/Mehrwert
* Eine Misson deifnieren
* Benefit/Reason Why

Marketingfehler:
* Keine Marktorientierung
* Fehlendes Unternehmensprofil
* uvm.

Moorhuhn ist ein Erfolgsbeispiel fur virales Marketing, allerdings wurde die Marke Johnny Walker nicht richtig kommuniziert, denn keiner bringt Moorhuhn mit Johnny Walker in Verbindung. Weitere Beispiele sind Napster und Blair Witch Project-09

* Faktor 11 – negative Botschaften werden 11mal haufiger verbreitet als positive
* Projektion und positive Transferleistung
* Auswahl geeigneter Medien – CampusCaptains beim StudiVZ als Booster

bei Technorati.

1 Comment

  1. Sorry 🙁

    Reply

Trackbacks/Pingbacks

  1. Webworkblogger - Barcamp Cologne 2006 – 25 – 11: Report Day One... Uff. Jetzt noch was schreiben? Ja! Der Tag war…

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *